Hegering BurgdorfDer Hegering Burgdorf ist mit 304 Mitgliedern der mitgliederstärkste Hegering in der Jägerschaft Burgdorf. Zum Hegering gehören 25 Jagdreviere/Revierteile. Es sind: Aligse, Arpke, Beinhorn, Burgdorf, Dachtmissen, Heeßel, Hülptingsen, Immensen, Kolshorn, Obershagen, Otze, Ramlingen, Röddensen, Schillerslage, Sievershausen, Sorgensen, Steinwedel, Ramhorst und Weferlingsen.

Die bejagbare Fläche beträgt insgesamt 15.000 Hektar. Davon ist befriedete Fläche 1.398 Hektar. Als Hauptwildarten kommen vor Rehwild, Rotwild, Schwarzwild und Niederwild. Die Rehwilddichte ist von Revier zu Revier sehr unterschiedlich. Sie schwankt von 3 bis 13 Stück pro 100 Hektar. Das hängt hauptsächlich mit der Reviergestaltung zusammen. Es gibt einige Reviere mit sehr hohem Feldanteil und andere Reviere mit einem hohen Waldanteil, wo weniger Störungen vorkommen. Die Regionen mit hohem Waldanteil werden natürlich hauptsächlich von den Schalenwildarten aufgesucht und haben somit einen höheren Wildbesatz. Der Fallwildanteil ist insgesamt hoch. Das hängt mit der Frühjahrsaktivität des Rehwildes zusammen und mit dem Aufkommen an vielen Bundesstraßen, die durch den Hegering Burgdorf führen.

Hegeringleiterin: Grit July, Dorfwiesen 4, 31303 Burgdorf / Weferlingsen, Telefon (0 51 36) 89 42 72