Hegering BurgdorfDer Hegering Burgdorf ist mit 304 Mitgliedern der mitgliederstärkste Hegering in der Jägerschaft Burgdorf. Zum Hegering gehören 25 Jagdreviere/Revierteile. Es sind: Aligse, Arpke, Beinhorn, Burgdorf, Dachtmissen, Heeßel, Hülptingsen, Immensen, Kolshorn, Obershagen, Otze, Ramlingen, Röddensen, Schillerslage, Sievershausen, Sorgensen, Steinwedel, Ramhorst und Weferlingsen.

Die bejagbare Fläche beträgt insgesamt 15.000 Hektar. Davon ist befriedete Fläche 1.398 Hektar. Als Hauptwildarten kommen vor Rehwild, Rotwild, Schwarzwild und Niederwild. Die Rehwilddichte ist von Revier zu Revier sehr unterschiedlich. Sie schwankt von 3 bis 13 Stück pro 100 Hektar. Das hängt hauptsächlich mit der Reviergestaltung zusammen. Es gibt einige Reviere mit sehr hohem Feldanteil und andere Reviere mit einem hohen Waldanteil, wo weniger Störungen vorkommen. Die Regionen mit hohem Waldanteil werden natürlich hauptsächlich von den Schalenwildarten aufgesucht und haben somit einen höheren Wildbesatz. Der Fallwildanteil ist insgesamt hoch. Das hängt mit der Frühjahrsaktivität des Rehwildes zusammen und mit dem Aufkommen an vielen Bundesstraßen, die durch den Hegering Burgdorf führen.

Hegeringleiter: Benedikt Weiß, Am Schnittgraben 1a, 31275 Lehrte  OT Arpke, Telefon  01773628894


Jahreshauptversammlung wird verschoben

Aufgrund der aktuell kritischen Gesundheitslage des Landes, hat sich der provisorische Vorstand, so wie die anderen Hegeringe und die JS auch, dazu entschieden die Jahreshauptversammlung auf unbestimmte Zeit zu verschieben. Um dem Risiko einer Infektion unserer Mitglieder entgegenzuwirken werden wir die JHV erst bei Verbesserung der Situation wieder ansetzen. Informationen hierzu folgen.
Bitte geben Sie auch Ihren Freunden und Bekannten Bescheid, die wir über diese Plattform nicht erreichen können.

Der Hegering informiert: