Schleiereulenschutz-Programm, Jägerschaft Burgdorf

eingetragen in: Uncategorized | 0

Seit 2013 arbeitet die Jägerschaft Burgdorf im Rahmen des Schleiereulen-Projektes intensiv für den Erhalt und Förderung der Tag- und Nachtgreife, vordergründig vorerst des Turmfalken und der Schleiereule, letztere gab dem Projekt den Namen.

Als Vorreiter und Ideengeber des Schleiereulenprojektes ist der Hegering Isernhagen zu nennen, der das Projekt erfolgreich vorantrieb.

In Zusammenarbeit mit der „AG-Schleiereulenschutz im Altkreis Minden“, Herrn Gerhard Neuhaus, werden seit dem Start Schleiereulen und Turmfalken beringt und die Daten zur weiteren wissenschaftlichen Bearbeitung an die Vogelwarte Helgoland gesandt.

Somit beteiligt sich die Jägerschaft Burgdorf aktiv an der Erforschung der Vögel, dessen Ergebnisse letztlich deren Schutz bedeutet.

Die unten stehende Statistik aus 2016 und 2017 zeigt entsprechende Daten auf.

Hierzu bleibt anzumerken, dass es bei der Schleiereule und des Turmfalken in den letzten Jahren wiederholt zu starken Bestandsschwankungen gekommen ist, dessen Ursache derzeit nicht abschließend begründet, aber vielschichtig diskutiert wird.

Wer mehr wissen möchte zum Thema „Schleiereulen in der Jägerschaft Burgdorf“ findet ergänzende Informationen unter folgendem Link: http://jaegerschaft-burgdorf.de/erster-preis-fuer-hegering-isernhagen/

Ansprechpartner: Claudia Mithöfer  Telefon (0179) 9250928
eulenschutz@js-burgdorf.de