Einer langen Tradition folgend bietet die Jägerschaft Burgdorf einen Begleithundelehrgang an. Dieser jährlich ab Mai stattfindende Lehrgang richtet sich an alle Hundeführerinnen und Hundeführer unabhängig von einer Vereinszugehörigkeit, der Rasse und des Alters des Hundes.

Seit dem Jahr 2003 wird hier die Möglichkeit zum Erwerb des VDH-Hundeführerscheins angeboten. Der VDH-Hundeführerschein belegt zum Zeitpunkt der Prüfung die Sachkunde des Hundeführers sowie den Gehorsam und die Sozialverträglichkeit des Hundes. Die Teilnehmer erhalten von qualifizierten und vom VDH zertifizierten Ausbildern das erforderliche Wissen und die nötigen Hinweise zum eigenverantwortlichen Training. Neben den Übungsstunden auf den Wiesen besteht der Lehrgang aus zwei Ausbildungseinheiten Theorie und zwei Stadtgängen. Bei letzteren geht es vor allem um das korrekte Verhalten von Halter und Hund im Trubel des Stadtverkehrs. Nach der Hälfte des Begleithundekurses findet traditionell ein Grillabend statt, zu dem auch die Hunde mitgebracht werden.  Landwirte, Pächter und Jagdpächter rund um Schillerslage stellen uns jedes Jahr großzügig Wiesen und Weiden für die Übungsstunden zur Verfügung. Ihnen gilt unser besonderer Dank. Jedes Jahr nutzen zahlreiche Mensch-Hund-Teams die Gelegenheit, ihr Wissen und Können im Umgang mit ihrem Hund auszubauen. Wie in jedem Jahr sind auch einige dabei, die den Kurs schon einmal mitgemacht hatten. Es macht eben viel Spaß mit Gleichgesinnten dem Hobby zu frönen. Es ist immer wieder erstaunlich, wie der Lehrgang mit so vielen Menschen und Hunden funktioniert. Und das alles in lockerer Stimmung ohne Kasernenhofton.

Ein Highlight ist immer der nach der Hälfte des Lehrgangs stattfindende Grillabend mit Bratwurst und reichlich Getränken sowie Jagdhornmusik. Gegen Ende des Lehrgangs erfolgt die Anmeldung zur Prüfung mit dem Ziel den VDH-Hundeführerschein zu erhalten.

Kontakt: Gabi Muhle, vorstand2@js-burgdorf.de

Einführungsabend Jagdhundekurse: Am 26. April 2017 um 18 Uhr lädt die Jägerschaft Burgdorf zu einem Einführungsabend für Jagdhundekurse in die Schützenkate Sorgensen (Riethornweg 25) ein. Wir bieten unseren Mitgliedern und interessierten Jagdscheininhabern einen Welpenkurs an. Darüber hinaus findet zur Vorbereitung der Jagdhunde auf die HZP, Brp, VGP/VPS ein Fortgeschrittenenkursus statt.

Beginn der Kurse jeweils in der ersten Maiwoche bis September/Oktober 2017. Weitere Informationen erhalten Sie am Einführungsabend. Sie können sich auch telefonisch anmelden.

Welpenkurs: Andrea Depenau, Telefon (0151) 15628455

Fortgeschrittenenkurs: Gabi Muhle, Telefon (0160) 97980337 

 

Aktuelle Kurse und Lehrgänge in der Jägerschaft Burgdorf:

 

  • HZP o.Sp., m.l.E. Herbstzuchtprüfung – 16.09.2017
    Ort: Reviere um Burgdorf
    Max. 8 Hunde
    Nennschluss: 02.09.2017
    Nenngeld: Mitglieder 70,00 Euro / Nichtmitglieder 90,00 Euro für Nichtmitglieder (Mitglieder der Jägerschaft Burgdorf haben Vorrang)

 

  • Brauchbarkeitsprüfung (Brp) 30.09.2017
    Nennung bis 18.09.2017
    max. 8 Hunde, Mitglieder der Jägerschaft haben Vorrang
    Nenngeld: 100 € / 70€ Zusatzfächer

 

  • Brauchbarkeitsprüfung (Brp) 07.10.2017
    Nennung bis 25.09.2017
    max. 8 Hunde, Mitglieder der Jägerschaft haben Vorrang
    Nenngeld: 100 € / 70€ Zusatzfächer

 

  • 14./15.10.2017  VGP / VPS
    Nennung bis 4.10.2017
    max. 5 Hunde; Revier um Laatzen
    Rotwildschweiss gespritzt
    Fuchs über Hindernis: Graben
    Nenngeld: VGP für Mitglieder: 120 €; für Nichtmitglieder: 140 €
                     VPS für Mitglieder: 100 €; für Nichtmitglieder: 120 €

    Für alle Prüfungen: Nennung und Kopie der Ahnentafel bitte an Gabi Muhle, Vor dem Braunschweiger Tor 60, 31303 Burgdorf
    oder per Email an vorstand2@js-burgdorf.de senden.

 

  • Dienstag, 24.10.2017  Abschlussabend für Ausbilder, Hundeführer und Revierinhaber, die ihre Reviere zur Verfügung gestellt haben
    ab 19:00 Uhr in Ramlingen bei Köhne  Voltmers Hof

 

Für alle Prüfungen gilt: 

Bitte schicken Sie die vollständig ausgefüllte, gut lesbare und unterschriebene Nennung (Formblatt 1 des   Jagdgebrauchshundverbandes, Stand 2016 www.jghv.de/service) und eine Kopie der Ahnentafel an: Frau Gabi Muhle, Vor dem Braunschweiger Tor 60, 31303 Burgdorf (E-Mail: vorstand2@js-burgdorf.de)

 

Nennung wie Nenngeld müssen bis Fristende vorliegen.
Der Hundeführer muss im Besitz eines gültigen Jagdscheines sein.
Die Hunde müssen wirksam gegen Tollwut geimpft sein.
Die Hunde sind vom Veranstalter nicht versichert.
Nenngeld ist Reuegeld!

 

Das Nenngeld ist unter Angabe der jeweiligen Prüfung sowie des Hundenamens auf folgendes Konto zu überweisen: Jägerschaft Burgdorf, IBAN: DE91 2505 0180 0910 3028 20BIC: SPKHDE2HXXX

Änderungen vorbehalten.