Für dieses Ausbildungsjahr sind leider keine Anmeldungen mehr möglich, der Kurs ist ausgebucht!

Die Jägerschaft Burgdorf führt auch im Ausbildungsjahr 2019/2020 wieder einen Vorbereitungskurs für die Jägerprüfung durch.

Der Jungjägerlehrgang für Männer und Frauen aller Altersklassen (Mindestalter ist 15 1/2 Jahre zum Zeitpunkt der Prüfung) beginnt in diesem Jahr Mitte August und dauert bis März / April 2020. In diesem Zeitraum findet der theoretische Unterricht wöchentlich einmal und u.U. bei Bedarf zweimal wöchentlich statt. Der Unterrichtsort wird rechtzeitig vor Kursbeginn bekanntgegeben. Die praktische Schießausbildung, Reviergänge, Exkursionen und weitere Lern-Angebote finden vornehmlich an Samstagen und Sonntagen statt. Da es sich um eine Qualifizierung im Rahmen der Erwachsenenbildung handelt, besteht für die Teilnahme am Unterricht keine Präsenzpflicht.

Es ist jederzeit möglich, sich über eine unverbindliche schriftliche Anmeldung für den neuen Kurs vormerken zu lassen. Das Anmeldeformular erhalten Interessierte am Informationsabend – also rechtzeitig vor dem jeweiligen Kursbeginn. Die Teilnehmeranzahl ist auf 30 Personen begrenzt. Die Ausbildungsleitung und das Ausbilderteam behalten sich vor, von dieser Teilnehmer-Zahl ggf. abzuweichen.

Die Kursgebühren betragen 1.500,- € und 1.250,- € für Auszubildende und Studenten. Hinzu kommt die Prüfungsgebühr in Höhe von 200,- Euro, die mit Anmeldung zur Prüfung direkt an die Jagdbehörde zu entrichten ist.

Die Kursgebühr beinhaltet theoretische wie praktische Ausbildungsinhalte sowie Kosten für Übungsschießen inklusive Munition. Im Entgelt ist das Lehrmaterial, die Schulung zur Kundigen Person „Wildbret-Hygiene“ sowie ein Jagdhornkurs enthalten. Im Kursangebot ist zudem ein Fallensteller-Lehrgang enthalten, für dessen Kosten jedoch die Teilnehmer selbst aufzukommen haben.

Für nähere Auskünfte steht Ihnen Monika Heine (Ausbildungsleiterin) zur Verfügung.

Kontakt: Monika Heine, Telefon (0163) 7754023, lehrgang@js-burgdorf.de

Vor Kursbeginn findet ein Einführungsabend statt. An diesem Abend erhalten alle die notwendigen Informationen zur offiziellen Anmeldung, zu Lehr- und Prüfungsinhalten, zum Ablauf der Ausbildung und vielem mehr. Außerdem stellen sich die Jägerschaft und das Ausbilderteam vor. Mit allen können im Anschluss der Veranstaltung in entspannter Atmosphäre noch offene Fragen geklärt und tiefer in die Jäger-Ausbildung „hineingeschnuppert“ werden.

Der Termin und Ort für den Einführungsabend steht noch nicht fest, wird aber rechtzeitig bekanntgegeben.

Fallenstellerlehrgang der Jungjägerausbildung 2018/19

Am 17.11.  und 18.11.2018 fand ein Fallenstellerlehrgang für die Jungjäger der Jägerschaft Burgdorf statt, an dem auch weitere Mitglieder der Jägerschaft Burgdorf teilnehmen konnten. Die Jägerschaft Burgdorf konnte den Ausbilder und Trainer Herrn Wolfgang Voltmer gewinnen, den Kurs abzuhalten.

Nach dem ersten Tag mit theoretischen Unterricht folgte am zweiten Tag die Praxis.

Der praktische Teil fand an der Jagdhütte im Jagdrevier von Herrn Dieter Müller und Hendrik Rutten in Otze statt. Dort zeigten und erklärten Herr Voltmer und seine Begleitung Tina Kudling fachkundig den Teilnehmern die zugelassenen und nichtzugelassenen Fallen und Fanggeräte.

Der Lehrgang schloss mit der notwendigen Fangjagdbescheinigung gemäß Niedersächsischen Jagdgesetz ab.

Auch im nächsten Jungjägerkurs wird ein Fallenstellerlehrgang angeboten, an dem auch wieder Jägerinnen und Jäger teilnehmen können, die bisher noch keine Fallenjagdbescheinigung haben.