Pflanzaktion der Jägerschaft Burgdorf: Naturschutz und Hege in Röddensen

Der ländliche Raum funktioniert. Am Samstag, den 24. Februar 2024, wird in Röddensen eine große Pflanzaktion der Jägerschaft Burgdorf stattfinden. Insgesamt werden an diesem Tag ca. 700 neue Pflanzen auf einem weitläufigen Erdwall angepflanzt werden. Hundsrose, Schlehe, Weißdorn, Liguster, Besenginster, Vogelbeere und Haselnuss sollen zukünftig ihren Teil zum Naturschutz und dem Erhalt der Artenvielfalt beitragen. Deckung und Nahrung für unzählige Wildtiere, Singvögel und Insekten.

 

Die Jägerschaft Burgdorf bedankt sich herzlich bei den Sponsoren der Firma UKA Umweltgerechte Kraftanlagen GmbH & Co. KG aus den Projekten Groß Kolshorn und Lehrte für einen Zuschuss von 2000€, der diese Naturschutzmaßnahme ermöglicht, und Herrn Werner Burose, Sprecher der Region Jägerschaften für die Vermittlung dieser Unterstützung. Weiterer Dank gilt allen Organisationen, die tatkräftig bei der Umsetzung der Maßnahme mitwirken werden.

Auf dem Bild sind alle Organisationen vor der zu bepflanzenden Fläche zu finden. Von links nach rechts: Frau Bruns, Vorstand Jägerschaft Burgdorf, Frau Baum, 1. Vorsitzende Jägerschaft Burgdorf, Herr Schlüter, Jagdpächter Kolshorn, Herr Thiele, 1. Vorsitzender Schützenverein Röddensen, Herr Kleffmann, Jäger Röddensen, Herr Oeltjen, Jäger Röddensen, Herr Hense, 1. Vorsitzender Verein der Röddensener Dorfgemeinschaft, Lars Thiele, Jagdpächter Röddensen/Feuerwehr, Björn Rohloff, Jagdpächter Röddensen/Kirchenvorstand, Herr Knackstedt, Hegeringleiter Isernhagen, Herr Scholz Hegeringleiter Das Große Freie, Herr Radusch, Hegeringleiter Burgdorf.