Ackerrandstreifen sind Lebensräume und keine Wanderwege

Hegering Das Große Freie weist darauf hin: Ackerrandstreifen sind Lebensräume und keine Wanderwege Viele Jäger und Landwirte legen Ackerrandstreifen an Gewässern und Feldrändern als Biodiversitätsmaßnahme an. Dadurch sollen Wildpflanzen, Tiere und Gewässer geschützt werden. Je weniger menschliche Aktivität in diesen … lesen sie hier weiter

Abschuss eines Wolfes aus dem Rudel bei Burgdorf

informiert:   PI 052/2021 Am Vormittag des (heutigen) Donnerstag wurde das Niedersächsische Umweltministerium über einen Vollzug im Rahmen der aktuell geltenden Ausnahmegenehmigung für Wölfe des Burgdorfer Rudels informiert. In der Nacht zum 22. April 2021 wurde innerhalb des Territoriums des Rudels … lesen sie hier weiter

Jäger sorgen sich um Kiebitznester

Die Flora und Fauna rund um Altmerdingsen ist vielfältig. Viele Bodenbrüter haben ihre Nester und Gelege auf der Grünfläche, in den Hecken oder auf den Blühstreifen unmittelbar neben den landwirtschaftlichen Wegen in der Feldmark. Auch aus diesem Grund bittet Jagdpächter … lesen sie hier weiter

Jäger aus Schillerslage schaffen Biotop

80 Meter Benjeshecken für Kleinstlebewesen angelegt Eine Benjeshecke bietet für zahlreiche Vogelarten wie beispielsweise Amsel und Rotkehlchen einen geschützten Bereich, den diese gerne als Nistmöglichkeit annehmen. Auch kleine Säuger wie Igel und Siebenschläfer sowie Reptilien, Amphibien und Insekten wohnen gerne … lesen sie hier weiter

Hunde in Feld und Flur an die Leine

Brut- und Setzzeit:                                                                                                                                                                                                                                                                                                    08.04.2021 Hunde in Feld und Flur an die Leine Im Frühjahr erwacht die Natur zu neuem Leben – im wahrsten Sinne des Wortes: Am 1. April beginnt die Brut- und Setzzeit vieler heimischer Wildtiere. Bis zum 15. … lesen sie hier weiter

Die Region Hannover gibt bekannt:

Hinweis Bezogen auf die Allgemeinverfügung vom 31.03.2021 dürfen Jäger und Jägerinnen für: die Einzeljagd auf Schwarzwild zur ASP(Afrikanische Schweinepest)-Prävention und zur Wildschadensvermeidung das Aufsuchen von Fallwild (z.B. angefahrenes Wild nach einem Verkehrsunfall) die Wohnung auch nach 22 Uhr verlassen.

Wildtiererfassungsbögen 2021

Die Wildtiererfassungsbögen 2021 können sie hier herunterladen oder klicken sie auf das Bild WTE-Bogen 2021SW    

Stellungnahme Gesetzesänderung

Hohe Wildbestände sind nicht das Problem – Die wirklichen Gründe für die Änderung des NJagdG. Im Vorfeld dieser Gedanken, möchte ich mich bei meinen vielen ehrenamtlichen Mitstreitern, in den Jägerschaften der Region Hannover bedanken, die zu der Erstellung dieses Briefes … lesen sie hier weiter

1 2 3 4 33